SPD Logo

Informationen zur Wahl und zum Wahlrecht

Mein Wahlkreis: Altona

Das neue Wahlrecht war schon eine kleine Herausforderung - sowohl für die Wählerinnen und Wähler als auch für alle, die kandidieren. Ich zum Beispiel habe auf Platz 1 der SPD im Wahlkreis Altona kandidiert. Altona ist ein großer Wahlkreis mit den Stadtteilen Altona-Altstadt, Altona-Nord, Groß Flottbek, Ottensen und Schanzenviertel. Deshalb waren hier insgesamt fünf Mandate zu gewinnen, von denen die SPD zwei zu erwarten hatte.
Im Ergebnis ist es so: Ich wurde mit 44.010 Stimmen gewählt und habe damit haushoch das erste von zwei Mandaten gewonnen, die auf die SPD entfielen.
Anders als früher garantierte der Spitzenplatz nicht mehr automatisch den Einzug ins Parlament, denn obwohl die SPD mächtig zulegte, hatte dies keinen direkten Einfluss darauf, wie wir Wahlkreiskandidierenden abschneiden. Ich wusste also nicht bereits am Abend der Wahl, sondern erst ein bis zwei Tage später, dass ich wieder in die Bürgerschaft einziehen werde.
Zwei Mandate haben wir wieder geholt, weil alle Wahlkreiskandidatinnen und -kandidaten der SPD im Wahlkreis zusammen genügend Stimmen in Relation zu den Kandidierenden der übrigen Parteien bekommen haben. Und von allen SPD-Kandidierenden sind dann die in die Bürgerschaft eingezogen, die persönlich die meisten Stimmen bekommen haben - also ich mit 44.010 und Arno Münster mit 16.555.
Die anderen drei Mandate entfielen auf Christa Goetsch, GAL (30.618 Stimmen), Robert Heinemann, CDU (17.137 Stimmen) sowie Norbert Hackbusch, Die Linke (14.290 Stimmen).

Olaf Scholz im Gespräch

Schon während des Wahlkampf wurden die Gespräche mit Olaf Scholz mit großem Zuspruch angenommen. Der 1. Bürgermeister wird den direkten Kontakt mit Ihnen auch nach der Wahl weiter suchen. Auf den Seiten der SPD Hamburg finden Sie schnell heraus, wann Olaf Scholz auch in Ihrer Nähe ist.

Sie können sich aber auch unser Regierungsprogramm 2011 hier als PDF-Datei herunterladen.

icon: dokument Regierungsprogramm 2011 [Acrobat-PDF-Dokument 612 kb]
Wahlaufruf 1919

Mandate und Wahlkreise

In der Bürgerschaft gibt es 121 Sitze. Davon werden 71 an diejenigen gehen, die Mandate direkt in den Wahlkreisen gewinnen werden. Die übrigen 50 Sitze gehen an Kandidierende von den Landeslisten der Parteien.

4 x 5 Stimmen

Insgesamt haben Sie 4 x 5 Stimmen: 2 x 5 Stimmen für die Wahl der Bürgerschaft und 2x 5 Stimmen für die Wahl der Bezirksversammlung. 5 Stimmen sind für die Landesliste und 5 Stimmen für die Bezirksliste, 5 Stimmen für die Wahlkreislisten für die Bürgerschaft und 5 Stimmen für die Wahlkreislisten für die Bezirksversammlung.
Alles klar?

Noch Fragen?

Es gibt mittlerweile eine Flut von Seiten mit Informationen zum neuen Wahlrecht. Ich empfehle die Seite mit Fragen und Antworten des Landeswahlamtes mit Links zu Seiten, wo Sie Ihr Wahllokal finden usw. sowie die Seite des Statistik-Amtes Nord.