+

TOLERANZ

Neben und miteinander

Altona weiter vorn
Danke für Ihr Vertrauen!

Gabi Dobusch

Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft

In Zukunft ohne taktische Spielereien:

Pressemeldung 05. Juli 2012

Hochtief hat hoffentlich verstanden

"Angesichts der drohenden Vertragskündigung hat sich Hochtief doch noch bewegt und konkrete Zusagen über den weiteren Bauverlauf an der Elbphilharmonie gemacht. Das war überfällig", so Gabi Dobusch, SPD-Fraktionsvize und Fachsprecherin Kultur. "Die Zeit für weitere taktische Spielereien ist endgültig vorbei - diese klare Ansage der Stadt in Richtung Hochtief scheint angekommen zu sein. Das Unternehmen hat damit die allerletzte Chance ergriffen, um zu beweisen, dass man ernsthaft an der Fertigstellung der Elbphilharmonie interessiert ist." Ganz wichtig sei aus Sicht der SPD-Fraktion, dass sich die Stadt die Vereinbarung mit Hochtief nicht durch zusätzliches 'Handgeld' erkauft habe, betont Dobusch. "Anders als in der Vergangenheit hat der jetzige Senat in dieser Frage eine unmissverständliche Haltung." Dass sich Generalplaner und Generalunternehmen ferner darauf verständigten, die noch ausstehenden Planungen gemeinsam fertigzustellen, sei ebenfalls ein positives Signal. "Damit wäre ein wesentlicher Geburtsfehler der Elbphilharmonie behoben. Aber es gilt nach wie vor: Papier ist geduldig - wir sind es nicht mehr. Der Baukonzern muss den Ankündigungen jetzt umgehend sichtbare Taten folgen lassen. Wir werden Hochtief in den nächsten Wochen sehr genau auf die Finger schauen. Auf die Baustelle muss Bewegung kommen!", so Dobusch abschließend.

Claas Ricker Pressestelle SPD-Bürgerschaftsfraktion Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg Tel.: (040) 428 31 - 1386 Mobil: 0160 - 90 65 14 35 Fax (040) 428 31 - 2435 Pressestelle@spd-fraktion.hamburg.de www.spd-fraktion-hamburg.de

  Pressemeldungen

Twitter