+

CHANCENGLEICHHEIT

Barrieren abbauen

Altona weiter vorn
Danke für Ihr Vertrauen!

Gabi Dobusch

Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft

Kleine Anfragen

14. April 2010 Drucksache 19/5909

Schließung des Trainingcenters für junge Frauen - Keine 2. Chance für benachteiligte Mädchen?

Die Landesarbeitsgemeinschaft Mädchenarbeit in Hamburg hat ihr "Entsetzen" darüber geäußert, dass das Trainingscenter für junge Frauen des Landesbetriebs Erziehung und Berufsbildung (LEB) geschlossen werden soll.
Zur Zielgruppe des Angebots gehören Mädchen und junge Frauen mit und ohne Hauptschulabschluss, junge Mütter und...

09. April 2010 Drucksache 19/5884

Arbeitsstelle Vielfalt - ein Projekt auf Abruf?

Die den Senat tragenden Mehrheitsfraktionen von CDU und GAL haben es mit Hinweis auf die bis Ende 2010 befristete Einrichtung einer Arbeitsstelle Vielfalt bei der Justizbehörde abgelehnt die Justizbehörde in Behörde für Justiz und Gleichstellung umzubenennen.
Demgegenüber wurde der zuständige Fachausschuss der Bürgerschaft bereits in...

09. April 2010 Drucksache 19/5885

Hotline für Opfer Häuslicher Gewalt / Stalking Hamburg (2)

Die Antwort des Senats auf meine Schriftliche Kleine Anfrage Drs. 19/5461 vom 22.2.2010 gibt Anlass für Nachfragen.

Ich frage den Senat:
1. In der Antwort auf Frage 3 der Schriftlichen Kleinen Anfrage Drs. 19/5461 erklärt der Senat, dass der Bedarf an fremdsprachlicher Beratung vom Träger der Hotline statistisch nicht erfasst...

06. April 2010 Drucksache 19/5827

Ehrenbezeichnungen der Freien und Hansestadt Hamburg für Frauen und Männer (II)

Der Senat hat in der Antwort auf meine Schriftliche Kleine Anfrage Drs. 19/4992 dargestellt, wie viele der Titel, Orden und Ehrenzeichen der Freien und Hansestadt Hamburg jeweils seit ihrer Stiftung an Frauen und wie viele an Männer vergeben wurden.
Da die Stiftung einiger Titel, Orden und Ehrenzeichen bis in das frühe 19. Jahrhundert...

06. April 2010 Drucksache 19/5836

Lesbenfrühlingstreffen 2010 in Hamburg - Keine Unterstützung vom Senat?

Vom 21. Bis 24. Mai 2010 findet unter dem Motto "Lesben Leinen Los - zwischen Hamburg und Südafrika" das diesjährige Lesbenfrühlingstreffen (LFT) in Hamburg statt.
Seit über 30 Jahren treffen sich Lesben im Rahmen des LFT von überall her - um miteinander zu reden, zu feiern, zu tanzen, Workshops zu besuchen, sich zu vernetzen und...

30. März 2010 Drucksache 19/5811

Mittellose Arbeitsstelle Vielfalt?

Das zunächst bis Ende 2010 befristete Projekt der Einrichtung einer Arbeitsstelle Vielfalt bei der Justizbehörde hat am 1.August 2009 begonnen. Während der Senat in seinen Antworten auf mehrere Schriftliche Kleine Anfragen Auskunft über die Personalausstattung der Arbeitsstelle gegeben hat, sind die Sach- und Betriebsausgaben der...

23. März 2010 Drucksache 19/5746

Was für Jungs 2010 - Wirrwarr durch die Schulbehörde

In Hamburg findet seit 2004 parallel zum Girls‘-Day die Aktion "Was für Jungs" statt.
Dem Vernehmen nach weichen einzelne Hamburger Schulen von dem bundeseinheitlichen Durchführungstermin 22. April 2010 ab.
Die Aktion "Was für Jungs" dient ebenso wie der Girls‘-Day dem Aufbrechen bisher verfestigter geschlechtstypischer...

11. März 2010 Drucksache 19/5658

Gemeinschaftsstraße Bahrenfelder Straße - wie geht es nach der Entscheidung der BSU weiter? Wann kann dieses Projekt in Altona realisiert werden?

Im Senats-Koalitionsvertrag von CDU und GAL ist vorgesehen, dass in jedem Bezirk ein Shared-Space-Projekt realisiert wird. Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) hat inzwischen eine Auswahl möglicher Gemeinschaftsstraßen in Hamburg bekannt gegeben, darunter auch im Bezirk Altona die Bahrenfelder Straße von der Kleinen...

22. Februar 2010 Drucksache 19/5453

Was tut der Senat gegen eine drohende Unterversorgung von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen?

Die Situation auf den Hamburger Geh- und Radwegen und auf den Straßen bleibt angesichts der anhaltend winterlichen Witterung und der Tatsache, dass den Verpflichtungen zu Winterdienst in vielen Fällen nicht angemessen nachgekommen wird, weiterhin kritisch (vgl. Drs. 19/5184).
Vor allem die Situation von Menschen mit...

22. Februar 2010 Drucksache 19/5461

Hotline für Opfer Häuslicher Gewalt und Stalking Hamburg

Seit Nov 2006 gibt es die Hotline für Opfer Häuslicher Gewalt und Stalking Hamburg.
Sie bietet Krisenintervention, Information und Orientierungshilfe und ist täglich von 10 bis 22 Uhr zu erreichen. Zielgruppe sind Frauen und Männer ab 18 Jahren im Raum Hamburg. Inzwischen gibt es auch die Möglichkeit einer online - Beratung. Die Hotline...

Twitter